Home > Archiv für den Monat: März 2018

25798532277_9f9d8527eb_o
Beitrag gefällt 18 Personen

Nicht nur Messen leben von Innovationen: Zu Gast bei der Start-up Night der Kreativen

"Wow": Bei so viel Innovationskraft mutiger Unternehmer ein passender Ausspruch.Was haben Messen und die Kultur- und Kreativwirtschaft gemeinsam? Eine Antwort darauf bot die diesjährige “Start-up Night der Kreativen” im Bundeswirtschaftsministerium am 27. Februar. 32 Preisträgerinnen und Preisträger des Wettbewerbs „Kultur- und Kreativpiloten Deutschlands 2017“ stellten hier ihre Projekte und damit ihr branchenübergreifendes Potential vor. Weiterlesen

Beitrag gefällt 15 Personen

Mehr Sonne bitte, auch wenn’s um Sonnenschutz geht!

Was macht man, wenn am Beginn des meteorologischen Frühlings zehn Grad minus bei eher bedecktem Himmel herrschen? Natürlich besucht man eine Messe, bei der es unter anderem um Sonnenschutz geht, wie die R+T in Stuttgart. Bei den Ständen dominiert allerdings nicht etwa frühlingshaftes Sonnengelb, sondern entsprechend dem klassischen Messebau-Minimalismus Schwarz und Weiß. Passt ja irgendwie auch zu Licht und Schatten. Und die Absetzbewegungen von diesem Trend sind zaghaft. Weiterlesen

386580_original_R_K_by_Jürgen-Mala_pixelio
Beitrag gefällt 13 Personen

Messemarkt Russland: Großes Land, großes Angebot, großes Interesse

Das Gelände des ExpoCentres in Moskau umfasst neun Hallen sowie 34 Mehrfunktionsräume für Kongresse, Seminare und Pressekonferenzen. - Foto: WorldBuild Moskow 2017Die russische Messelandschaft ist thematisch und infrastrukturell vielfältig – nicht zuletzt aufgrund der Größe des Landes. Nach Angaben des russischen Messeverbandes Russian Union of Exhibition and Fairs (RUEF) werden jährlich rund 900 Messen in 46 Städten auf insgesamt 2 Mio. m² Ausstellungsfläche veranstaltet. Die meisten und wichtigsten Messen finden in Moskau statt, darunter die Baufachmesse bauma CTT Russia, die Werkzeugmaschinenmesse Metalloobrabotka und die Automobilmesse MIMS Automechanika Moscow. Drei der vier bedeutendsten Messegelände Russlands befinden sich in der Hauptstadt, die Hälfte der Kapazitäten insgesamt – und es wird weiter gebaut. Nach den letzten Krisenjahren ist die russische Wirtschaft seit 2017 wieder auf Wachstumskurs. Eine zentrale Rolle spielt dabei die staatliche Förderung der Digitalisierung und des Exports, z.B. durch die Einführung des Labels „made in Russia“. Weiterlesen