Beitrag gefällt 12 Personen

Mehr Sonne bitte, auch wenn’s um Sonnenschutz geht!

Was macht man, wenn am Beginn des meteorologischen Frühlings zehn Grad minus bei eher bedecktem Himmel herrschen? Natürlich besucht man eine Messe, bei der es unter anderem um Sonnenschutz geht, wie die R+T in Stuttgart. Bei den Ständen dominiert allerdings nicht etwa frühlingshaftes Sonnengelb, sondern entsprechend dem klassischen Messebau-Minimalismus Schwarz und Weiß. Passt ja irgendwie auch zu Licht und Schatten. Und die Absetzbewegungen von diesem Trend sind zaghaft.

Ein Aussteller verspricht mehr Gespür für Licht und Schatten, ein anderer möchte die Welt farbiger machen, allerdings auf dunkelgrauem Hintergrund. Nur einige wenige verstehen sich nicht als Gegner, sondern als Partner der Sonne und setzen tatsächlich auf Gelb von dezent bis vollflächig. Dabei ist Gelb doch auch die Farbe des Optimismus – eine der Grundeigenschaften der Messewirtschaft, und wohl nicht zufällig hat der Veranstalter der R+T Gelb als Hausfarbe.

Übrigens: bei zu viel Grün sollte man das Aliga-Tor schließen. Wer’s nicht glaubt, siehe Foto.

 

Foto unten links: Messe Stuttgart

  • Facebook
  • Twitter
 

Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.

 

Meine Adresse:

*

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>