Boyens Zeitungen Meldorf-Messe
Beitrag gefällt 11 Personen

Mutanten als Messebesucher?

Besucherstrukturanalysen von Messen zu lesen, ist immer informativ, aber selten beunruhigend – dachte ich bisher. Aber kürzlich lief es mir kalt den Rücken runter: Bei einer Messe stand „Wirtschaftszweige: transgene Tiere 1 %“. Transgene Tiere? Als Besucher? Auf deutschen Messen? Wie ist das möglich? Gibt es Menschen, die sich für transgene Tiere halten? Gibt es Tiere, die so stark genverändert sind, dass sie in Besucherbefragungen geraten? Man möchte nicht weiter darüber nachdenken. Aber Halt! Es geht ja um Wirtschaftszweige, nicht um Berufsbezeichnungen. Nehmen wir also an, dass es sich um Forschungseinrichtungen handelt, die leuchtende Mäuse züchten oder ähnliches. Aber vielleicht könnte der Veranstalter die Antwortvorgabe in der Besucherbefragung etwas ausführlicher formulieren – vor allem zur Beruhigung der Leser. Mehr über Besucherstrukturanalysen: www.fkm.de

Foto: Boyens Zeitungen/Meldorf-Messe

  • Facebook
  • Twitter
 

Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.

 

Meine Adresse:

*

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>