AUMA-IMG_0642-Blog
Beitrag gefällt 12 Personen

Wissenschaftskommunikation: Vom Elfenbeinturm zur Messebühne

„Deutschland war immer schon Forschungsstandort. Das ist auch heute noch so. Aber der globale Wettbewerb ist härter geworden. Die Forscher müssen daher raus aus ihren Elfenbeintürmen und
ihre Arbeit an den Bedürfnissen der Industrie, Wirtschaft oder dem Handwerk ausrichten. Messen
sind perfekt dafür geeignet, diese Partner zusammenzuführen“, betonte Dr. Peter Neven, Geschäftsführer des AUMA 2016 bei der Kooperationsvereinbarung des Messeverbandes und des MesseArbeitskreis Wissenschaft (MAK), einem Verein, der bundesweit den Technologie- und Wissenstransfer auf Messen sowie das Eigenmarketing von Hochschulen fördert.

Messen bringen Forschung und Wirtschaft zusammen

Genau hier möchte das AUMA FachForum “Messen als Innovationsplattform – Science to Business” einhaken, das am 7. Juni 2017 in der TU Berlin den Messe- und Innovationsstandort Deutschland thematisiert. Auf dem Podium wird Dr. Peter M. Steiner, Projektleiter bei der Max-Planck-Gesellschaft, in einer Keynote den “Max Planck Science Tunnel” vorstellen, ein innovatives Ausstellungsformat, bei dem Grundlagenforschung als Wissen für kommende Generationen präsentiert wird. In weiteren Beiträgen werden Messen als Kommunikationsinstrumente für die Wissenschaft beleuchtet: Prof. Dr. Sven Prüser, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW), spricht über „Die Messe, das unterforderte Powertool der Wissenschaftskommunikation“ und Dr. Thomas Windmann, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), hält einen Vortrag zum Thema „Point of Interest – über die Beziehung zwischen Messen und Wissenschaft“.

Ebenfalls wichtig sind in diesem Zusammenhang Markteintrittsstrategien junger Unternehmen – dazu spricht Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender der Technologiestiftung Berlin: „Perfect Pitch – Wie sich Start-Ups präsentieren“. Außerdem geht es um das Zusammenspiel zwischen Messeveranstaltern und Messebesuchern (dazu Jens Heithecker, Senior Vice President Messe Berlin Group und IFA Executive Director aus Veranstaltersicht und Rudolf Sommer, UNICEO Office Germany: „Der Fachbesucher als Innovations-Scout“).

Fachlicher Austausch: die Anmeldung zum FachForum ist noch möglich

Zum FachForum werden Mitarbeiter von Technologietransferstellen, von Messeveranstaltern und Industrieverbänden sowie Vertreter aus den Forschungsministerien und den Hochschulen erwartet. Für einen fachlichen Austausch zu den Vortragsthemen sorgen moderierte Roundtable-Gespräche am Nachmittag. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Gerne lassen wir Interessenten noch eine Einladung zukommen.

AUMA FachForum Messen als Innovationsplattform – Science to Business. 7. Juni 2017, Lichthof der TU Berlin. [mehr]

Kontakt: Bettina Rosenbach, b.rosenbach@auma.de, 030-24000 171

  • Facebook
  • Twitter
 

Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.

 

Meine Adresse:

*

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>