ism2013
Beitrag gefällt 8 Personen

Neue Kunden gibt es auf Messen

Fast jedes zweite Start-Up überlebt laut einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) die ersten fünf Jahre nicht. Die häufigsten Gründe dafür sind Nachfragerückgang, Forderungsausfälle, Kostensteigerung und schlechte Branchenentwicklung. Unter den internen Problemen steht am häufigsten die zu starke Bindung an zu wenige Kunden. Fast jedes 2. gescheiterte Unternehmen nennt diesen Grund. Wir möchten, nein, wir müssen an diesem Punkt auf Messen verweisen: Denn eine der Hauptfunktionen von Messen ist eben die Gewinnung neuer Kunden, jedenfalls sehen das die Aussteller in Deutschland so. 93% der Befragten nennen in der jährlichen Befragung des AUMA (AUMA_MesseTrend) dieses Ziel als eines der wichtigsten neben Imagefunktionen und der Präsentation von neuen Produkten. Darüber hinaus werden Start-Ups in Deutschland durch staatliche Programme an Messen herangeführt, etwa durch das Förderprogramm für junge innovative Unternehmen. Die Förderung umfasst 70% der Kosten für Standmiete und Standbau auf der Messe, außerdem eine telefonische Ausstellerberatung, die Unterstützung durch eine Hostess/Host und die Nutzung des Labels „Made in Germany“ auf dem Gemeinschaftsstand.

In diesem Jahr werden noch auf 23 Messen Gemeinschaftsstände für Start-Ups angeboten. Auch für das Jahr 2015 stehen die Messen schon fest. Informationen beim AUMA unter: www.auma.de/Tipps für Aussteller/Förderprogramme

Foto: Koelnmesse / ISM

  • Facebook
  • Twitter
 

Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.

 

Meine Adresse:

*

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>