Thema: Kommunikation

Erfolgreicher Auftakt der Herbstsaison

Die ersten Messetage nach dem Lockdown liegen hinter uns. Der Messeherbst 2020 und damit der Re-Start der Messewirtschaft nach dem Corona-bedingten Stillstand haben begonnen. Gleich an mehreren Standorten in Deutschland fanden und finden Messen statt: die MIDORA und CADEAUX in Leipzig, die Nordstil in Hamburg, der Caravan Salon mit Tour Natur in Düsseldorf, die IFA in Berlin und die BOOT & FUN inwater in Werder/Havel sowie die Trendset in München. Fachbesucher- wie Publikumsmessen hatten respektable Ergebnisse. Und es wird deutlich: Wir brauchen Messen als Business- Plattform und als Branchenmarktplatz für die Geschäftsanbahnung und für die wirtschaftliche Erholung – auch wenn nicht sofort Aussteller- und Besucherzahlen an die vorherigen Veranstaltungen anknüpfen. (…)

Messetypen, die wir vermissen

Ja, man kann einzelne Messefunktionen ersetzen, durch Videos, in denen man Produkte vorführt, durch Videokonferenzen und auch durch sogenannte virtuelle Messen, die allerdings selten ihren Namen verdienen. All diesen Instrumenten gemeinsam ist vor allem eine ausgeprägte Ernsthaftigkeit. „Richtige“ Messen sind natürlich auch vor allem Business-Plattformen, aber fast immer mit einer gewissen Farbigkeit, mit überraschenden und originellen Elementen, auch auf Fachbesuchermessen. (…)

5. Mai: Europatag

Der Europatag am 5. Mai erinnert an die Gründung des Europarates im Jahr 1949 in London – er wird seit 1964 gefeiert. Dem Europarat gehören heute 47 Staaten mit 820 Millionen Bürgern an, auch Großbritannien zählt im Übrigen dazu. Wer diesen Gedenktag verpasst, hat am 9. Mai erneut die Chance, der Europäischen Union zu gedenken (dann natürlich ohne das Vereinigte Königreich). Am 9. Mai 1950 nämlich schlug Frankreichs Außenminister Robert Schuman vor, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu schaffen, deren Gründung das Fundament der heutigen Europäischen Union bildet. Dieser Gedenktag wird seit 1986 für zahlreiche Veranstaltungen und Festlichkeiten genutzt. Die europäischen Nachbarländer sind für Deutschland seit jeher wichtige Handelspartner, (…)

23. April: Tag der englischen Sprache

Der Internationale Tag der englischen Sprache wurde 2010 von der UNESCO ins Leben gerufen, um die Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt sowie die gleiche Nutzung aller sechs offiziellen Sprachen der UN zu fördern. Gewählt wurde der 23. April, der Geburtstag des englischen Dramatikers und Lyrikers William Shakespeare, der als bedeutendster Dichter der Weltliteratur gilt. 17.750 verschiedene Wörter zählt man in seinen Werken, die Basis für das Oxford English Dictionary. „To Be or Not to Be“ ist wohl eines seiner bekanntesten Zitate.  (…)

20. März: Tag der französischen Sprache

Der Begriff „Verbreitung“ hat in diesen Tagen eine negative Bedeutung, denn zurzeit geht es bei all unserem gesellschaftlichen und individuellen Handeln um die Verhinderung von Verbreitung – von Covid-19. Deshalb möchten wir heute an ein positives Beispiel für Verbreitung erinnern: an die französische Sprache, der am heutigen 20. März besonders gedacht wird.

(…)

Frauenpower in der Messewirtschaft

Wie wichtig Frauen für die Messewirtschaft sind, zeigen die neuesten Zahlen unserer Ausstellerbefragung AUMA MesseTrend 2020: Gut die Hälfte (53%) der Entscheider über Messeteilnahmen in deutschen ausstellenden Unternehmen sind Frauen. Damit spiegelt dieser Anteil auch die generellen Verhältnisse in Deutschland wider: Frauen stellen hierzulande rund die Hälfte der Bevölkerung und 46,5 Prozent der Erwerbstätigen – und sie sind sehr gut ausgebildet, denn rund 50 Prozent der Hochschulabsolventen und rund 45 Prozent der Promovierenden sind weiblich. (…)

Egal ob Du oder Sie oder You? Starkes Netzwerk für die deutschen Messen

Am 10./11. Oktober 2019 trafen sich beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin die Messereferenten von 30 Auslandshandelskammern (AHK) weltweit zu einem Erfahrungsaustausch mit Vertretern der deutschen Messegesellschaften und vom AUMA. Die gemeinsame Arbeit für den internationalen Messeplatz Deutschland stand im Mittelpunkt, stets begleitet von der Frage: Wie können wir MesseMenschen gemeinsam noch erfolgreicher sein? (…)

Ein MesseMensch berichtet Silvia Kanitz, Mitarbeiterin des AUMA, seine Messegeschichte © AUMA

Was ist Ihre Messegeschichte?

Nach besonderen Erlebnissen fragte der AUMA die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Tag der Industriekommunikation 2019. Klar, dass die Kommunikationsprofis auf der Tagung rund um das B2B-Marketing der Zukunft viele Messegeschichten zu erzählen hatten. Dafür gab es MesseMensch-Buttons zum Mitnehmen.

Zu den ersten Neugierigen, die am Infostand des AUMA in der Partner-Lounge der Tagung vorbeischauten, gehörte ein Besucher, der nach dem richtigen Button für einen „Messe-Hasser“ fragte. Nach einer Schrecksekunde erfuhren wir Stand-Betreuerinnen, dass der Gast wohl sehr arbeitsintensive und deshalb anstrengende Messetage erlebt hatte. Zum Glück war diese Reaktion die große Ausnahme.  (…)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen