14126190start
Beitrag gefällt 17 Personen

Film ab! – Social Media in der Praxis bei Messeveranstaltern

“Der Imagefilm ist tot. Es leben visuelle Kommunikationsmedien mit toller Geschichte, möglichst emotional, möglichst im Zeitraffer.“ Das war eines der Ergebnisse im Social Media-FachForum des AUMA am 3. Februar 2015. Die rund 60 Teilnehmer arbeiten bei Messeveranstaltern und setzen in ihrem Kommunikationsalltag Social Media-Instrumente ein. Den theoretischen „Aufwärmer“ lieferte Prof. Dr. Lothar Rolke, Hochschule Mainz, zum Thema „Smarte Regeln für neue Kommunikations-Chancen in der Social-Media-Gesellschaft. Empfehlungen für eine webbasierte Messekommunikation“.

Fünf Best Practices aus dem Mitgliederkreis wurden vorgestellt und anschließend in den Workshops diskutiert: Tolle Beispiele von Projekt-Kommunikation, Unternehmenskommunikation, interner Kommunikation, Foto- und Videoplattformen sowie Monitoring. Der Erfahrungsaustausch zeigte, es gibt zwar aufgrund des gemeinsamen Business viele ähnliche Problemsituationen, dennoch werden die sozialen Netzwerke verschieden eingesetzt. Zum einen werden die Social-Media-Instrumente unterschiedlich gewichtet: Projektkommunikation hat andere Zielgruppen und Inhalte als Unternehmenskommunikation, ebenso Fachmessen und Publikumsmessen. Auch jede Branche erfordert individuelle Ansätze. Zum anderen stehen je nach Größe des Unternehmens unterschiedliche Ressourcen zur Verfügung. Grundsätzlich zeigt der Erfahrungsaustausch aber auch, SocialMedia ist aus den Kommunikationsabläufen nicht mehr wegzudenken, im Gegenteil: der Einsatz wird spezialisierter und zeigt nicht zuletzt, wie viel Spaß und Ideen mit diesen Medien verknüpft sind.

Wir danken allen Teilnehmern für diesen interessanten und schönen Erfahrungsaustausch!

Bilder: www.auma.de

  • Facebook
  • Twitter
 

Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht.
Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.

 

Meine Adresse:

*

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>