Einblick Messe-Neustart: HUSUM Wind

Die Messewirtschaft setzt die Segel, um noch im Herbst wieder Fahrt aufzunehmen. Wie sehen die ersten Präsenzmessen nach der langen Corona-Pause aus und wie bereiten sich die Messeteams darauf vor? Wir haben beim jüngsten AUMA-Mitglied Messe Husum nachgefragt. Der Veranstalter steht kurz davor, wieder Fachpublikum aus der Energiewirtschaft auf seinem Gelände willkommen zu heißen.

AUMA: Welche Messe bereitet Ihr Team derzeit vor?

Klaus Liermann, Geschäftsführer Messe Husum & Congress: Die HUSUM Wind 2021, seit mehr als 30 Jahren die Stammmesse für die deutsche Windwirtschaft. Die Vorbereitungen für die vom 14. bis 17. September 2021 als Präsenzveranstaltung geplante Messe laufen auf Hochtouren. Aufgrund der dynamischen Pandemiesituation fiel die finale Entscheidung dafür Mitte Juni. Seitdem sind wir im Volleinsatz, die Vorlaufzeit fällt in diesem Ausnahmejahr deutlich kürzer aus als sonst. Das gesamte Messeteam zieht an einem Strang, um diese Messe sicher, anforderungsgemäß und optimal für alle Messeteilnehmer zu organisieren. Für uns ist die HUSUM Wind immer etwas Besonderes. Die Windenergie ist hier in Nordfriesland zuhause – viele Aussteller und Besucher schätzen den HUSUM Spirit und freuen sich wie wir auf die erste Präsenzmesse der Branche, die zugleich der wichtigste Branchentreff des Jahres ist. Die Top 5-Aussteller kommen dieses Jahr aus Deutschland, Dänemark, Österreich, Spanien und den Niederlanden, um Produktneuheiten, Spitzentechnologie und innovative On- und Offshore-Lösungen für das erneuerbare Energiesystem von morgen zu präsentieren.

AUMA: Welche Veränderungen hat Corona in Ihrer Branche und auch der Messe-Community bewirkt?

Klaus Liermann: Die letzten anderthalb Jahre waren schwer für uns und unsere Branche, der Großteil unserer Mitarbeiter befand sich in Kurzarbeit. Langjährige Dienstleister und Partner existieren zum Teil nicht mehr oder haben sich beruflich umorientiert. Diesen Fachkräftemangel spüren wir nun verstärkt. Es stellt uns und die gesamte Veranstaltungsbranche vor große Herausforderungen. Eine weitere Herausforderung ist die Unsicherheit bei Ausstellern und Besuchern – die dynamischen Inzidenzzahlen sorgen verständlicherweise für Zurückhaltung. Umso mehr freuen wir uns, dass über 350 Aussteller, darunter alle Originalausrüstungshersteller und wichtige Zulieferer, uns ihr Vertrauen schenken und ihre Teilnahme an der Messe bestätigt haben. Bei den vielen Gesprächen, die wir mit Ausstellern und Partner geführt haben, wurde eins deutlich: Alle freuen sich auf einen persönlichen Austausch und die Präsenzmesse. Wir hoffen, auch in den nächsten Monaten wieder mehr Events planen und durchführen zu können.

AUMA: Was verändert sich gerade, was ist neu an der kommenden Veranstaltung?

Klaus Liermann: Die Sicherheit und Gesundheit der Aussteller, Besucher, Messebauer, Dienstleister und unserer Mitarbeiter vor Ort haben höchste Priorität. Gemeinsam mit einem Hygieneexperten haben wir einen ausführlichen Hygieneleitfaden erarbeitet – diesen werden wir mit strikten Maßnahmen umsetzen. Die Hygieneregeln beinhalten u. a. eine Maskenpflicht auf dem gesamten Messegelände und ein Einbahnstraßensystem in den Hallen. Dafür haben wir eigens die Anordnung der Leichtbauhallen geändert, so dass wir die Besucherströme optimal lenken können. Wir prüfen jeden Besucher auf dem Gelände gemäß der 3-G-Regeln und erfassen jeden Kontakt auf den Ständen, Cateringflächen etc. mit der Luca-App. Wir möchten, dass sich alle sicher fühlen und freuen uns darauf, mit den geplanten Maßnahmen allen wieder ein persönliches Messe-Erlebnis bieten zu können.

AUMA: Was motiviert Sie und Ihr Team für die Zukunft?

Klaus Liermann: Während der Planung für die HUSUM Wind haben wir eng mit der schleswig-holsteinischen Landesregierung zusammengearbeitet. Unsere Wünsche wurden dabei auch im Veranstaltungsstufenplan des Landes berücksichtigt. Die damit gegebene Perspektive für die Branche motiviert uns – wir wollen zeigen, dass wir sichere Events auf die Beine stellen können. Wir spüren, dass sich die Menschen nach sozialen Zusammenkünften und Kulturveranstaltungen sehnen, wozu auch Messen gehören. Das stimmt uns zuversichtlich für die kommenden Monate und verbreitet Optimismus im Team.

 

Foto oben: Das Messeteam beim Aufbau der HUSUM Wind / © Messe Husum & Congress

Beitrag gefällt 3 Personen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.