„Sehr gespannt auf unseren Platz in diesem Jahr mit Heimvorteil“

Schöner kann eine Fußball-Europameisterschaft in Deutschland kaum beginnen: Am 15. Juni findet das Messestädte-Fußball-Turnier wieder statt. Gastgeberin ist in diesem Jahr die NürnbergMesse. Acht Teams sind bereits angemeldet, zwei überlegen ihre Teilnahme noch. Der AUMA sponsert den Pokal. Im Gespräch mit Sylvia Kanitz, AUMA, erklärt Organisatorin Marie Gantikow, NürnbergMesse, wie die Franken zum ersten Mal ihre Gastgeber-Rolle gut ausfüllen, wie sie sich selbst als Team aufstellen und wieso es mehr gemischte Teams geben sollte.

Liebe Marie, ihr richtet zum ersten Mal das internationale Messestädte-Fußball-Turnier aus. Was macht ihr als Gastgeberin, um die Teams besonders herzlich willkommen zu heißen?

Marie Gantikow: Wir haben von den vergangenen beiden Turnieren sehr viel gelernt und wurden sowohl in Berlin, als auch in Utrecht mehr als herzlich empfangen. Diesen Trend möchten wir natürlich fortsetzen. Mitarbeitende der NürnbergMesse stellen sich als Betreuer zur Verfügung und begleiten die Gästeteams durch das Wochenende. Neben der Turnierorganisation zeigen wir den Teams die historische Altstadt Nürnbergs, führen durch unser Messegelände und an zwei Abendveranstaltungen werden wir mit Public Viewing, guter Musik und kulinarischen Highlights einiges zu bieten haben.

Ihr selbst spielt mit. Gemischte Teams sind üblich bei diesem Turnier. Wie sieht das Verhältnis Mann-Frau in eurem Fußball-Team aus? Wer trainiert euch?

Marie Gantikow: Aktuell haben wir sechs Frauen und 15 Männer im Kader. Wir haben eine sehr beständige Mannschaft, da unser Arbeitgeber uns nicht nur kurz vor den Turnieren, sondern das ganze Jahr hindurch die Möglichkeit gibt, gemeinsam zu trainieren. Die Mannschaft ist ein Mix aus der gesamten NürnbergMesse Group, was unsere Zusammenarbeit teamübergreifend stark gefördert hat.

Uwe Friedrich, Betriebsratsvorsitzender und Mitorganisator des Turniers, ist nun seit drei Jahren unser Coach und hat uns vom Einstieg in das Turnier 2019 in Berlin vom 6. Platz, auf den 3. Platz in Utrecht gebracht. Wenn man das nun hochrechnet, können wir sehr gespannt auf unseren Platz in diesem Jahr mit Heimvorteil sein…

Sind eigentlich Frauen oder Männer die besseren Fußballer?

Marie Gantikow: Fußball ist ein Sport, der von Menschen aller Geschlechter gespielt wird. Sowohl Frauen als auch Männer können ausgezeichnete Fußballspieler sein und auf hohem Niveau spielen. Die Fähigkeiten, Techniken und Taktiken können je nach individuellem Talent und Training variieren.
Wir erkennen als Team nicht nur im Sport, sondern auch bei der NürnbergMesse als Arbeitgeber, dass uns nur diverse Teams zum Erfolg führen. Wir brauchen die besten Eigenschaften aus allen Geschlechtern. Meiner Meinung nach sollte es deswegen mehr gemischte Teams geben.

Was genau muss man tun, wenn man jetzt noch mitmachen will? Was sind die Teilnahmebedingungen?

Marie Gantikow: Die Deadline zur Teilnahme für das Turnier in Nürnberg ist dieser Tage Mitte März. Teilnehmende verpflichten sich, das offizielle Regelwerk einzuhalten, eine Startgebühr an die ausrichtende Gesellschaft für Unkosten beizutragen und sich als mögliche Ausrichter einzureihen. Sollte eine Messegesellschaft gerne dabei sein wollen, kann man sich jederzeit für weitere Informationen an mich wenden. Das Turnier findet bei uns im Juni dann zum 42. Mal statt und wir sollten diese Tradition so lange wie möglich weiterführen.

Wann genau und wo genau findet das Turnier statt, wenn man die Teams anfeuern will? Passt das noch gut in den Fußball-EM-Spielplan in diesem Jahr?

Marie Gantikow: Das Turnier findet am Samstag, 15. Juni 2024, in Nürnberg auf dem Sportgelände des ATV Frankonia statt. Wir starten um 9:00 Uhr mit dem ersten Spiel und werden gegen 16:00 Uhr das Siegerteam ehren. Wir erhoffen uns große Unterstützung durch Fußballliebende und Messefans. Die Stimmung soll nicht nur auf dem Rasen, sondern auch drum herum zu einem erfolgreichen Turnier beitragen.

 

Zur Person: Marie Gantikow ist seit über fünf Jahren bei der NürnbergMesse. Sie ist Managerin für die Fachmessen FeuerTrutz und GaLaBau. Sie selbst spielt seitdem sie zehn Jahre alt ist Fußball. Beim Messestädtefußball-Turnier spielt sie auf der Position des 6-ers im zentralen, defensiven Mittelfeld.

Kontakt: marie.gantikow@nuernbergmesse.de

Zuerst veröffentlicht in AUMA Compact am 13. März 2024

Beitrag gefällt 4 Personen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.