Erfolgreich auf Messen – mit Lars Lockemann

Lars Lockemann ist Gründer von fairconcept in München und auf B2B-Messebeteiligungen mittelständischer Industrieunternehmen spezialisiert. Seit 2000 hat er mehr als 80 Kunden bei Messeprojekten strategisch und operativ begleitet. Er fokussiert sich auf Konzeption und Strategie sowie die Generierung von Leads auf Messen. Seit 2020 spürt er gemeinsam mit seinen Kunden Antworten auf Fragen der Digitalisierung von Live-Kommunikation als Alternative und Ergänzung für Messebeteiligungen nach. Seitdem ist seine Überzeugung groß, dass die Kombination von digitalen und analogen Formaten zu einer völlig neuen Qualität in der B2B-Kommunikation führen kann. Zur Neufassung der AUMA-Broschüre „Erfolgreiche Messebeteiligung“, die im Februar 2022 veröffentlicht wurde, hat er Kapitel zu Messen im Marketing-Mix sowie Kommunikation und Besuchermarketing beigetragen. Julia Tornier vom AUMA fragte ihn nach seinen persönlichen Messe-Tipps.

Hallo Lars, warum ist jetzt ein guter Moment um Messebeteiligungen zu planen?

Lars Lockemann: Ganz allgemein gilt: Nach zwei Jahren Videocalls und virtuellen Events sind der Wunsch und die Notwendigkeit für persönliche Begegnung größer denn je. Dies gilt insbesondere für Aussteller und Besucher, deren Affinität für digitale Formate nicht ganz so ausgeprägt ist.

Und ganz konkret heißt das: Die Messen, die im im Herbst 2021 stattgefunden haben, haben gezeigt, dass die Qualität der Besucher hoch ist. Bei vielen Besuchern und Interessenten haben sich Projektanfragen aufgestaut, die auf Messen sehr kurzfristig bedient und gelöst werden können. Aussteller, die Messen jetzt aktiv nutzen, können aktuell relativ unkompliziert neue Geschäftspotenziale erschließen.

Worauf sollten ausstellende Unternehmen jetzt besonders achten?

Lars Lockemann: Das Kommunikationsverhalten hat sich in den meisten B2B-Branchen in den vergangenen beiden Jahren verändert: Kunden und Interessenten erwarten relevante aktuelle Informationen über Produkte und Unternehmen ganzjährig und auf allen Kanälen. Die reinen Produkt- und Unternehmensinformationen rücken auf Messeständen somit in den Hintergrund. Messen werden dadurch viel stärker als vorher zu Orten, an denen persönliche Beziehungen aufgebaut und gepflegt werden. Das berücksichtigen erfolgreiche Aussteller in der Konzeption ihrer Messebeteiligungen zukünftig noch viel stärker. Diese Konzepte sind dann dafür geeignet, Kommunikation und echtes Interesse auf Augenhöhe zwischen Aussteller und Besucher zu initiieren.

Was ist dein Profi–Tipp für Messen?

Lars Lockemann: Messen sind absolute Content-Raketen. Nirgendwo sonst können Unternehmen in so kurzer Zeit so viel relevanten Content produzieren, den sie noch Monate danach auf allen möglichen Kanälen ausspielen können. Videos mit Interviews und Statements von Mitarbeitern aller Hierarchien, Kundenstimmen, Bildmaterial von Produkten und Anwendungen, Content für Blogbeiträge und vieles mehr. Allerdings: Die Messezeit ist kurz und kostbar, Termine meistens eng getaktet. Daher ist eine detaillierte Planung im Vorfeld unerlässlich.

Kontakt: lars.lockemann@fairconcept.de / +49 89 523 00 686

Download: AUMA-Broschüre „Erfolgreiche Messebeteiligung“, Teil 1 Grundlagen (PDF)

 

Julia Tornier ist Manager Social Media im AUMA.

Beitrag gefällt 6 Personen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.