Erfolgreich auf Messen – mit Thorsten Kollmeier

Thorsten Kollmeier hat über 35 Jahre Erfahrung im Messe-Business. Seit Beginn seiner Tätigkeit im Messebau, noch als Produkt-Design-Student, beschäftigt ihn der große Ressourcenverbrauch. Mehrere Jahrzehnte im Management und in selbstständiger Tätigkeit machen ihn zu einem erfahrenen Messe-Berater. Nachhaltigkeit, Corporate Social Responsibility und Digitalisierung dreidimensionaler Markenkommunikation sind Schwerpunkte, mit denen er sich auch in seinen Blogs, Workshops oder als Co-Autor beschäftigt. Zur Neufassung der AUMA-Broschüre „Erfolgreiche Messebeteiligung“, die im Februar 2022 veröffentlicht wurde, hat Thorsten Kollmeier Kapitel zu digitalen Erweiterungen des Messeauftritts und Nachhaltigkeit beigetragen. Für den AUMA fragte Julia Tornier ihn nach seinen Messe-Tipps.

Lieber Thorsten, warum sollten Unternehmen jetzt Messen nutzen?

Thorsten Kollmeier: Messen und die dreidimensionale Markenkommunikation sind das Mittel der Wahl, um mit neuen Kunden in persönlichen Kontakt zu treten. Daran hat Corona nichts geändert und daran wird auch die Digitalisierung nichts ändern. Im Gegenteil, ausstellende Unternehmen entdecken im crossmedialen Ansatz hybrider Messebeteiligungen eine große Chance. Die physisch und digital Teilnehmenden werden auf vielfältige Weise angesprochen und in das Messegeschehen eingebunden. Eine Geschäftsbeziehung auf Messen aufzubauen, fällt mit einer digital optimierten Vorbereitung leichter. Auf lange Sicht ist die im Vorfeld einer Messe aufgebaute und auf der Messe vertiefte Beziehung in der heutigen Social-Media-Landschaft deutlich einfacher aufrecht zu erhalten. Präsenz-Messen sind trotz der viel beschworenen Digitalisierung gerade jetzt wichtiger denn je – im B2C- und im B2B-Segment.

Was ist für Ausstellerinnen und Aussteller in der gegenwärtigen Situation besonders wichtig?

Thorsten Kollmeier: Die vielfältigen Einflüsse und Bedürfnisse der Informationsgesellschaft als auch die Herausforderungen der Nachhaltigkeit können dazu führen, dass sich der Fokus verschiebt oder Ziele verschwimmen. Über die Folgen in einer durch Kennzahlen geprägten Arbeitswelt kann man nur spekulieren. Umso wichtiger ist es, trotz der aktuellen Veränderungen und Entwicklungen nach vorne zu blicken:

  • Planen Sie Ihre Messebeteiligungen und Side-Events wie gewohnt langfristig, aber mit genügend Flexibilität, um iterativ Ihr Ziel zu erreichen.
  • Berücksichtigen Sie gleich zu Beginn Ihrer Planungen das Thema Nachhaltigkeit auf allen Ebenen. Binden Sie alle Beteiligten proaktiv in das Thema Nachhaltigkeit ein.
  • Mitunter müssen Sie situativ auf Veränderungen reagieren, aber mit einem Plan B in der Tasche sind Sie optimal vorbereitet.
  • Vertiefen Sie mit digitalen Komponenten Ihre Messepräsenz und das Anwendungsspektrum Ihrer Produkte.
  • Verlängern Sie Ihre Messebeteiligungen zeitlich über den Messezeitraum hinaus und machen Sie ihn verfügbar. Sie werden manchem Wettbewerber eine Nasenlänge voraus sein.

Teilst du noch einen Profi–Tipp mit uns?

Thorsten Kollmeier: Bei allen Erfahrungen der zurückliegenden Jahre gäbe es viele Experten-Tipps, die ich geben könnte. Aber wenn wir kritisch an das Thema Messe und die Messebeteiligungen herangehen, sind es vor allem diese Ratschläge, die ich Messeverantwortlichen mitgeben möchte:

  • Keine Angst vor digitalen Erweiterungen der Messebeteiligung! Lassen Sie sich beraten und machen Sie das Beste aus der Messe – vor Ort und im Web.
  • Bündeln und vereinheitlichen Sie den digitalen Content für alle Ihre Unternehmen und Unternehmensbereiche. Diese Struktur ist die Grundlage für Ihren Erfolg in der digitalen Markenkommunikation.
  • Ohne nachhaltige Ansätze wird es in Zukunft auch auf der Messe nicht gehen. Fangen Sie einfach an. Auch hier gilt: Definieren Sie Rahmenbedingungen und versuchen Sie nicht zu viel auf einmal. Das schafft die Grundlage für Ihren Erfolg bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien. Herausforderungen und Nutzen nachhaltiger Messeauftritte habe ich in der AUMA-Broschüre „Erfolgreiche Messebeteiligung“ skizziert.

Kontakt: Thorsten.Kollmeier@wum.de / +49 173 953 88 68

Download: AUMA-Broschüre „Erfolgreiche Messebeteiligung“, Teil 1 Grundlagen (PDF)

 

Julia Tornier ist Social Media Manager im AUMA.

Beitrag gefällt 3 Personen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.