Frauenpower in der Messewirtschaft

Wie wichtig Frauen für die Messewirtschaft sind, zeigen die neuesten Zahlen unserer Ausstellerbefragung AUMA MesseTrend 2020: Gut die Hälfte (53%) der Entscheider über Messeteilnahmen in deutschen ausstellenden Unternehmen sind Frauen. Damit spiegelt dieser Anteil auch die generellen Verhältnisse in Deutschland wider: Frauen stellen hierzulande rund die Hälfte der Bevölkerung und 46,5 Prozent der Erwerbstätigen – und sie sind sehr gut ausgebildet, denn rund 50 Prozent der Hochschulabsolventen und rund 45 Prozent der Promovierenden sind weiblich.

Weltweit gesehen haben Frauen in der Messewirtschaft eher einen guten Ruf als einen guten Stand. Laut der Studie „Women in the exhibition industry“, die der Weltmesseverband UFI gemeinsam mit dem m+a report 2018 durchgeführt hat, wünschen sich die Befragten aus der Messewirtschaft mehr Frauen in Führungspositionen, denn die bringen Diversität, Kreativität und emotionale Intelligenz in die Chefetagen. Meist fehle es ihnen jedoch an Selbstvertrauen und Power, schätzen die Befragten ein.

Aber ob nun guter Stand oder guter Ruf – Wir wünschen heute, am Internationalen Frauentag, allen Frauen in der Messewirtschaft alles Gute!

Beitrag gefällt 5 Personen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail-Adresse ist erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen unter „Über AUMA-Blog“.