Thema: Messepraxis

Da für die Messewirtschaft! – Sylvia Kanitz im Einsatz für den Messeplatz Deutschland

Das Coronavirus hat die Messen sehr früh und besonders hart getroffen. Der AUMA, der Verband der deutschen Messewirtschaft, ist nah am Puls der Branche und arbeitet an der bestmöglichen Unterstützung. In einer Reihe stellen wir Kolleginnen und Kollegen vor und berichten über ihre Erfahrungen jetzt in der Coronakrise.

Sylvia Kanitz ist AUMA-Referentin für Marketing.

Hallo Frau Kanitz, Sie kümmern sich beim AUMA unter anderem um die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern, z.B. mit den deutschen Auslandshandelskammern (AHKn). Wie sieht diese Zusammenarbeit aus?

Sylvia Kanitz: Gerade mit dem AHK-Netzwerk gibt es einen sehr vielseitigen Austausch, denn viele AHKn arbeiten im Rahmen von Einzelverträgen mit deutschen Messegesellschaften oder als Multiplikatoren für den internationalen Messeplatz Deutschland insgesamt. In der Zusammenarbeit stehen immer zwei Fragen im Mittelpunkt: Wie können wir gemeinsam erfolgreich für die deutsche Messewirtschaft arbeiten? Wie können wir den besten Informations-Service für potenzielle Aussteller oder Besucher bieten? (…)

Rechtliche Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Veranstaltungsverträge und Mietverträge

Das Corona-Virus hat das Bürgerliche Gesetzbuch erreicht. Im Schnellverfahren wurden weitreichende Änderungen im EGBGB (Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch) beschlossen. Die Änderungen sind am 1. April 2020 in Kraft getreten. RA Volker Löhr, Kanzlei Löhr, betrachtet in diesem Gastbeitrag die rechtlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf Veranstaltungsverträge und Mietverträge.

Die Vertragsbeziehungen zwischen den Betreibern von Versammlungsstätten und ihren Kunden, denen sie die Versammlungsstätten zwecks Durchführung einer Veranstaltung mietweise zur Verfügung stellen, werden momentan aufgrund von behördlichen Verboten für alle Gewerbetreibende auf die Probe gestellt. Begründen diese Beschränkungen einen Mietmangel für die Veranstalter und falls ja, in wessen Risikosphäre fällt dieses von außen auf die Mietsache einwirkende Risiko eigentlich? Liegt es auf Vermieterseite oder auf Mieterseite? (…)

Beim Messe-Image zählen Highlights und Gesamteindruck

Bei Messebeteiligungen aus Süd- oder Ostasien denkt so mancher zunächst an endlose Reihenstände mit Standardstandbau, manchmal zu Recht, manchmal auch nicht. Natürlich betreiben Anbieter von kleinen Zulieferteilen keinen großen Präsentationsaufwand. Das ist bei vergleichbaren deutschen Ausstellern häufig nicht viel anders. Die entsprechenden Messen wirken dadurch oft zwiespältig, auf der einen Seite die großen und mittleren Hersteller mit aufwändigen Präsentationen, meistens aus Europa, Nordamerika, Korea oder Japan, auf der anderen Seite der „Rest“. (…)

Von der Praktikantin zur Messe-Expertin

Was ist Ihre Messegeschichte? Auf dem Tag der Industriekommunikation 2019 fragte der AUMA Teilnehmer nach besonderen Erlebnissen. In loser Folge stellen wir hier einige MesseMenschen vor. Marketingexpertin Stefanie Metelmann erinnert sich an eine seltsame Erfahrung in den 90er Jahren, die sie zum Glück nicht abgehalten hat, später in verantwortlicher Position Auftritte zu betreuen und die besondere Messestimmung zu genießen. (…)

Foto © Pixelio / Samy13

Im Reich der Fleximaus

Auf welcher Messe könnte man auf den Begriff „Fleximaus“ stoßen? Auf einer Heimtiermesse? Oder auf einer – nicht existenten – Zirkusmesse? Geht es gar um Tierquälerei? Nichts von alledem, natürlich geht es um eine Windenergiemesse, in diesem Fall um die Husum Wind. Und es geht auch nicht um gewöhnliche Mäuse, sondern um Fledermäuse, die vor Windrädern geschützt werden müssen. (…)

Keine Panik - Die Messe lebt. AUMA Blog - Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann

Keine Panik: Die Messe lebt

Wie gut oder schlecht entwickeln sich eigentlich die Messen in Deutschland? Schauen wir mal auf das Gesamtergebnis. Im Jahr 2018 hatten zwei Drittel der rund 180 internationalen Messen in Deutschland Zuwachsraten, viele andere hatten stabile Ergebnisse auf hohem Niveau, ein kleiner Teil schwächelte, einzelne verschwanden vom Markt – eine Situation, die manche andere Kommunikationsinstrumente für ziemlich komfortabel halten würden. Auch im ersten Halbjahr 2019 sind Ausstellerzahlen und Standflächen nochmals um gut 1 % gewachsen. Wie passt das zu manchen Aussagen, vor allem in Marketingmedien, die klassische Messe werde zum Auslaufmodell?
(…)

Ein MesseMensch berichtet Silvia Kanitz, Mitarbeiterin des AUMA, seine Messegeschichte © AUMA

Was ist Ihre Messegeschichte?

Nach besonderen Erlebnissen fragte der AUMA die Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim Tag der Industriekommunikation 2019. Klar, dass die Kommunikationsprofis auf der Tagung rund um das B2B-Marketing der Zukunft viele Messegeschichten zu erzählen hatten. Dafür gab es MesseMensch-Buttons zum Mitnehmen.

Zu den ersten Neugierigen, die am Infostand des AUMA in der Partner-Lounge der Tagung vorbeischauten, gehörte ein Besucher, der nach dem richtigen Button für einen „Messe-Hasser“ fragte. Nach einer Schrecksekunde erfuhren wir Stand-Betreuerinnen, dass der Gast wohl sehr arbeitsintensive und deshalb anstrengende Messetage erlebt hatte. Zum Glück war diese Reaktion die große Ausnahme.  (…)

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und unseren Webauftritt zu optimieren.
Nutzen Sie unsere Webseite weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen